Bereits zum letzten Saalfelder Fotostammtisch habe ich das folgende Bild zur Wahl gestellt. Die Herren am Tisch fanden es in Schwarz-Weiß besser, die Dame die kontrastarme Farbvariante.  Aber was meint das Internet dazu?

Leberblume natürlich
Leberblume natürlich
Leberblume in schwarz-weiß
Leberblume in schwarz-weiß
6 Responses
  1. Hallo Steffen,
    ich finde die Farbversion am Besten. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich Pflanzen generell lieber „farblich“ sehen möchte.
    Viele Grüße aus Berlin
    D.H.

  2. Ich habe zwar dem hochwohlgeborenen Konvent im Pappenheimer nicht beigewohnt, bin aber in diesem Fall für die dezente Farbvariante. Blumen in schwarz-weiß – das geht gar nicht. Es gibt genug Motive die man monotonisieren kann, bei Pflanzen hört mein Verständnis auf.
    VG
    Ronald

  3. Da scheiden sich die Geister. Ich bin grundsätzlich für s/w, auch bei Pflanzen, aber EIGENTLICH sind Pflanzen in Farbe schöner. Ich mag ganz gerne leicht abgeflachte Pastelltöne.-)

    Grüsse aus der Blogbarschaft:-)

  4. Schwierige Frage. Mal ganz unabhängig davon das ich ja eh fast immer für S/W bin … ich denke S/W erlaubt hier mehr Möglichkeiten in Sachen Freistellung. Die Farben Sind an sich sehr schön, allerdings wiederholen sie sich in Vordergrund und Hintergrund. Das stört mich an der Farbvariante ein bisschen.

    VG, Ralf

Leave a Reply