Am 1. April herrschte wunderbares Frühlingswetter und so machte ich mich auf, die Sonnenstrahlen zu genießen und die Frühblüher im lichten Laubwald zu suchen.

Fröbelwanderweg
Fröbelwanderweg

Traumhaftes Wetter nicht wahr?  Nicht so wie gestern zum Osterfreitag als der Himmel Wolkenverhangen und an Fernsicht nicht zu denken war.

Aber nun zurück  zum 1. April. Ziel war es nach Buschwindröschen im lichten Buchenwald rund um den Greifenstein Ausschau zu halten, zuerst Traf ich aber ganz andere Frühblüher an: Veilchen, Schlüssel- und Leberblumen zierten schon den Hinweg von Kleingölitz bis zu obigem Aussichtspunkt.

Schlüsselblume am Waldboden
Schlüsselblume am Waldboden

Der lichtdurchflutete Wald war dann ebenfalls mit Blumen übersät. Auf der Ostflanke der Burg fanden sich zwar keine Buschwindröschen dafür jede Menge andere Farbtupfer. Auf der Burg selbst wurde das Wetter genutzt, um noch einiges für die kommende Saison flott zu machen. Ich lief dann weiter um die Burg rum, genoss die Sonne an der Südflanke des Berges und machte die ein oder andere Aufnahme in Schwarz-Weiß für den nächsten Fotostammtisch. An der Westseite des Burghügels angekommen traf ich im Unterholz auch auf die Buschwindröschen, leider waren ihre Blüten noch sehr verschlossen oder es fehlte ihnen an Wasser. Einige dutzend Aufnahmen sind trotzdem gelungen und bringen hier hoffentlich ein bisschen Osterfeeling.

Leave a Reply