Unbekannter Blick auf die Heidecksburg

Schloss Heidecksburg in Rudolstadt war das Motiv meines letzten Fotoausfluges. Auf die Idee zum Aufnahmestandpunkt bin ich beim Besuch eines In Extremo-Konzertes am Vortag, im Innenhof der Heidecksburg gekommen. Den da hatten wir beim Einlass zum Konzert den gegenüberliegenden Berghang kurz im Blick.

Blick auf die Heidecksburg mit Bäumen im Vordergrund
Die Heidecksburg, dahinter Schwarza

An den Überresten der alten Pörzebrauerei stellte ich meinen Wagen ab und folgte dem Weg direkt den Berg hoch. Linker Hand sind ein Paar kleine Felder, und oberhalb die Gartensiedlung „schöne Aussicht“. Der Name passte ganz gut, jedoch hat man dank der Gärten keinen völlig freien Blick. Das obige Bild zum Beispiel ist am Gartenzaun über ein Gartengrundstück hinweg aufgenommen, was mir auch nur bei voll ausgezogenem Stativ gelang.

Turm der Heidecksburg im Abendlicht
Turm der Heidecksburg im Abendlicht

Am Feldrand ist der Vordergrund nicht verbaut, aber der Blickwinkel niedrigerer. Leider habe ich nicht bedacht, das die blauen Toiletten vom Konzert über Nacht nicht abtransportiert wurden sind und im Bild stören würden. Bei der Teleaufnahme stand damit die Motivgrenze fest – passt aber im Zusammenspiel mit den Wolken imo. ganz gut.

Der Feldweg auf dem ich stand stahl bei dem Hauptmotiv, dank tiefstehender Sonne, die Show.

Feldweg im Gegenicht
Weg der Sonne zum Untergang

 

 

 

Leave a Reply